Literatur Update Bayern: Friedberg mit Slam-Fokus!

Friedberg veranstaltet dieses Jahr erstmals ein Literatur Update im Rahmen des gleichnamigen bayernweiten Festivals mit K├╝nstlern aus Augsburg, Hamburg, Leipzig, M├╝nchen und Z├╝rich. Er├Âffnung ist am 19. Oktober um 19.10 Uhr im Rittersaal des Wittelsbacher Schlosses. Richtig losgehen wird es jedoch erst am 22.10. – und das mit einem Slam von mir im Rittersaal des Wittelsbacher Schlosses!

In flotter Folge sind sechs Veranstaltungen an zwei Wochenenden im Rittersaal zu erleben:

  • 22.10.: Moet f├╝r den Poet – der erste Friedberger Poetry Slam
    Der einzigartige Schloss-Slam mit Julius Fischer, Pauline F├╝g, Harry Kienzer, Nico Semsrott und meine Wenigkeit┬áals Moderator – weitere Slammer werden wie immer noch gesucht und k├Ânnen sich auf der am Abend ausliegenden Autorenliste einschreiben. Slam Poetry: Das ist eine Literaturveranstaltung der besonderen Art. Ein Wettkampf der Autoren. Ein Minnesang-Wettstreit der Moderne. Ja, Slam Poetry ist reine in Worte injizierte Energie. Und die Teilnehmer ÔÇô Slammer genannt ÔÇô das sind Autoren, die ihren Texten auf der B├╝hne die Kraft zur├╝ck verleihen, die diese beim Aufschreiben verloren haben. Das ist literarische Authentizit├Ąt mit Texten in Maxisingle-L├Ąnge ÔÇô sp├Ątestens nach 10 Minuten kommt schon der n├Ąchste dran.
  • 23.10.: Die Welt – Julius Fischer und Nico Semsrott
    Beide Autoren sind auch schon auf der Augsburger Slam-B├╝hne gewesen und haben dort ihr Publikum in Einzelauftritten ├╝berzeugt (Nico auch zweimal gewonnen).┬á Beim National Slam waren sie vorne dabei. Jetzt trifft der Dritte der Deutschen Meisterschaften auf den Vierten: F├╝r einander, mit einander und an einander vorbei. Schon jeder f├╝r sich bringt mit seinen Texten ganze S├Ąle zum Kochen, gemeinsam sind sie unschlagbar. Kritisch, absurd, und zum Schreien komisch. Lebendigkeit trifft auf Depression, Gesellschaftskritik auf Leere, Wahnsinn aufÔÇŽ Wahnsinn.
  • 24.10.: Handyhaikus von Oliver Bendel
    Lesung und Performance mit Handyromanautor Oliver Bendel. Laut ZEIT Online ist Oliver Bendel der bekannteste Handyromanautor im deutschsprachigen Raum. Handyromane sind Romane, die speziell f├╝r das Handy verfasst und auf dem mobilen Ger├Ąt gespeichert und gelesen werden. In Japan mischen sie seit Jahren den Literaturbetrieb auf. Bendel gilt in Europa als Pionier und hat 2007 die ersten Versuchsballone steigen lassen.
  • 29.10.: Westend ist Kiez
    Die Leseb├╝hne bestehend aus Felix Bonke, Alex Burkhard (der ├╝brigens auch im Dezember beim Augsburger Slam dabei sein wird), Volker Keidel, Fabian Siegismund und Sacha Storz pr├Ąsentiert sich in Friedberg. Westend ist Kiez macht Literatur zum B├╝hnenerlebnis. Seit Oktober 2004 treten die M├╝nchener Autoren all monatlich im Stragula im M├╝nchner Westend auf und lesen ihre Kurzgeschichten vor. Mal tiefgr├╝ndig, mal skurril, mal bodenst├Ąndig, mal abgehoben, manchmal nachdenklich, doch meistens humorvoll setzen sie sich mit dem Charme des Alltags auseinander, wagen aber auch immer wieder Vorst├Â├če in die pure Fiktion.
  • 30.10.: Lydia Daher & Band
    Konzert und Lesung mit Lydia Daher (Stimme, Gitarre), Deniz Khan (Schlagzeug) & Sebastian ÔÇ×BadanÔÇť Giussani (Bass). Zum Schreiben und Aufnehmen ihres ersten Albums brauchte sie einen Mac, eine Klampfe, etwas Plastikkram und ein paar Wochen Zeit. Als reines Spa├čprojekt gedacht (von Haus aus ist sie Dichterin und hatte ihre ersten Erfolge auf der Slamb├╝hne in Augsburg, die damals noch im Blauen Salon zu Hause war) lie├č sie sich ├╝berreden ein paar Demos zu verschicken, erhielt mehrere Zusagen, landete bei Trikont und wurde ├╝ber Nacht zum Lieblingskind des deutschen Feuilletons. An dem Abend stellt sie ihre neue Platte vor!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.