1968 – Die Slam Revue in Berlin

Aufstand, Aufbruch, Umbruch – heute nur noch Mythos und Folklore? Ich organisierte letzten Freitag in Berlin eine Slam Revue zu diesem Thema. Der Abend fand in der Berliner Theaterbar in der Chausseestraße statt, eine Kleinbühne mit tollem Charm! Eingeladen waren Spoken Word Autoren aus ganz Deutschland, die zum Jahr der Revolte slammten. Mein Komoderator an diesem Abend war Gauner. Als besonderes Schmankerl las Kleistpreisträger Albert Ostermaier aus seinem Stück „Vatersprache“ – quasi im Vorporgramm zu unserer Revue. Zu Gast als Slammer: Stefan Dörsing (Gießen), Peh (Berlin), Frank Klötgen (Berlin), Tommy Tesfu (Augsburg) und Xochil (Berlin). Veranstalter des Abends waren die Grünen…

Nun hat das politische ZDF-Magazin Frontal21 einen Beitrag über die Grünen und ihre Entwicklung – auch aus der Herkunft 1968 motiviert – gemacht und hatte diesen am 8.4.2008 gesendet. „Der lange Marsch von den Illusionen der Jugend in die Institutionen der Alten ist längst zurückgelegt. Seit 25 Jahren ist sie jetzt schon im Bundestag, die Partei der Grünen, und es gilt, die Weichen neu zu stellen, ohne sich auf eine Richtung festzulegen.“ Der Bericht geht sehr kritisch mit den Grünen um und wirft ihnen zunehmende Beliebigkeit vor – ist in Anbetracht anderer etablierter Parteien eventuell ein bißchen unfair, aber wohl wegen anstehenden neuen Koalitionen auch nicht unbegründet.

Hineingeschnitten wurden jedoch Ausschnitte aus „1968 – Die Slam Revue“. Seht selbst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.