21 Jahre Slam in Augsburg und noch immer nicht müde

Am Samstag, 16.11.2019 feierten wir 21 Jahre Poetry Slam in Augsburg. Einundzwanzig Jahre voller Spoken Word, Popliteratur, Crazyness und auch auch manchmal mit Blasmusik, Big Band, Popmusikern und DJs. Auf der Big Stage und kleinen Nebenbühne – es war alles dabei. 

Im Herbst 1998 starteten wir den Augsburger Slam unter dem Namen LAUSCHANGRIFF. Die Location war der damalige Blauen Salon im alten Hauptkrankenhaus (da bringe ich jetzt meine Kinder in die Kita). Wir zogen nach ein paar Jahren um in die Mühle und von dort auf die brechtbühne des Theater Augsburgs. Aus dem Theater wurde ein Staatstheater. Die rote brechtbühne-Kiste wurde abgerissen und nun sind wir in der NEUEN und noch schickeren brechtbühne im Gaswerk Oberhausen. Dazwischen organisierten wir einen Bayernslam 2013 und die Deutschsprachigen Slam Meisterschaften 2015. What a ride! 

Am 16. November hieß es nun: Augsburg gegen Franken. Wir hatten an dem Abend vier fränkische Slammer*innen geladen. Neben Maron Fuchs, der amtierenden Bayerischen Vizemeisterin im Poetry Slam, kamen Ann Katharina Re(beide Bamberg) sowie Enora Le Corre (Nürnberg) und Steven Thunder (Erlangen) zu uns. Und Steven konnte den Sieg auch nach Hause bringen! Gratulation!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.