Krimi-Lesung: Das Fuggerei-Phantom

Bereits seit dem März läuft die Krimi-Reihe mit Lesungen der Augsburg-Krimis von Peter Garski durch Arno Loeb im Café Freud. Nun findet die vierte Lesung statt – natürlich aus Garskis viertem Buch. Dieses heißt “Das Fuggerei-Phantom” und ist am Mittwoch, 6. Juni, 20.00 Uhr im Café Freud zu erleben. In diesem Krimi geraten die beiden […]

Weiterlesen

Peter Garski ein Fall für Freud…

Die Krimi-Reihe im Café Freud geht weiter: Nach der ersten Lesung von Peter Garski im Café Freud im Februar 2007 mit dem kriminellen Sound des Gitarristen Christian Spitzer geht es nun im April weiter mit den Krimi-Lesungen des Augsburger Autoren. Garski, hinter dem sich der umtriebige Literaturtäter Arno Löb (siehe auch mein Interview mit ihm […]

Weiterlesen

Die Moshammer Chronik von Peter Garski

Wie schon im Blog-Eintrag “Skandalumwittertes Rudolph Moshammer-Buch in Augsburg erschienen!” hat Augsburg Beziehungen zu dem extrovertierten Modezaren. Jetzt schreibt Peter Garski an einem Moshammer-Blog. Der Augsburger Krimiautor hatte auch das Nachwort zu dem Buch “Rudolph Moshammer: Der einsame König” geschrieben. Inhalt des Blogs: Alle interessanten Ereignisse nach dem Tod des Münchner Mode-Schöpfers und dem aktuell […]

Weiterlesen

Skandalumwittertes Rudolph Moshammer-Buch in Augsburg erschienen!

Rudolph Moshammer - Der einsame KönigAugsburg ist eine Literaturstadt: unzählige Verlage und Drucker befinden sich in dieser Schwabenmetropole. Und neben den Verlagen gibt es auch viele Autoren und dann auch wieder Literaturagenten die diese Autoren vermarkten, sei es durch Lesungen oder durch Rechteverkauf an Verlage. Einer dieser Literaturagenten ist Arno Löb – und auch er engagiert sich auch für den Autoren Peter Garski. Arno Löb kenne ich schon seit meiner Abiturzeit, in der ich mit Gerald Fiebig und Jürgen Jäcklin ein Literaturmagazin Zeitriss – Blätter zur Sprachbewegung (1991-2001 in Augsburg erschienen) herausgab. Bei dem Versuch dem Literaturagenten eine Werbeschaltung in unserem Magazin zu verkaufen, warb er mich als Mitarbeiter in seinem Verlag und seiner Agentur an. Mein erstes Projekt war das Layout des Augsburger Biergarten-Führers (erschienen 1993 im SoSo-Verlag Augsburg). Viele Projekte (Buchproduktionen und Lesereihen) folgten und aus einer geschäftlichen Beziehung wurde eine Freundschaft. Nun ist im Augsburger a-Crime, in der bis jetzt nur Peter Garski-Romane erschienen sind, ein Rudolph Moshammer-Buch, das schon im Vorfeld für juristische Auseinandersetzungen und beträchtlichen Medienrummel gesorgt hatte: „Rudolph Moshammer. Der einsame König“ (ISBN: 3923914725).

Weiterlesen