Wohin entwickelt sich Java, was ist das Partiticipation Age und wie geht es weiter mit User Generated Content?

Letzte Woche fand vom 4.-8.12. die wohl wichtigste Telekommunkationsmesse der Welt in Hongkong statt: die ITU Telecom World. Eine Woche voller Meetings, hektischem Wechsel der Locations (weil man sich nicht nur auf der Messe sondern auch in der Stadt traf) und einer Stadt, die an sich schon eine Attraktion ist.

Der Nachrichtensender CNBC interviewte hier auch meinen Bossboss, für den ich arbeite. Darrell Jordan-Smith, Suns VP Global Communications Industry, spricht in diesem kurzen Slot über die Themen, was die nächsten Milliarden Java-gepowerten Endgeräte sein werden, warum wir uns im “Participation Age” befinden und was in diesem Kontext “User Generated Content” bedeutet. Bestimmt die 3 Minuten wertvoll verbrachte Zeit…

Das Interview findet sich hier:

Auch veranstalteten wir eine wirklich fette Kundenparty, die auf dem Peak, dem höchsten Berg der Hongkong, einen atemberaubenden Höhepunkt der ITu darstellte. Der Ausbruchsmagier Robert Gallup veranschaulichte uns am 5.12., was herauskommt, wenn ein Kran, Ketten, Handschellen und mehrere Dutzend Meter Verpackungsfolie mit ihm zusammenkommen. Sehr gefährlich und in einer unglaublichen Höhe. Einfach Wahnsinn!

Zum Abschluss des Abends spielte eine Band und unsere Kunden feierten mit uns spät in die Nacht.

PS: Einen Tag nach der Party fand ich schon diesen Film auf YouTube, und verstand auf ein Neues, was “User Generated Content” auch bedeuten kann: Du bist niemals alleine. Und immer ist eine Kamera auf Dich gerichtet…

Behave!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.