Schreibfluss – Augsburger Lesebuch von Schülern geschrieben

RundengewinnerMitte letzten Monats (ich weiß – der Blog-Eintrag kommt spät) fand in Augsburg eines der größten – bestimmt aber eines der jüngsten Autorentreffen weltweit statt! Die Stadt Augsburg hatte zum dritten Mal einen Schreibaufruf an die Augsburger Schulen herausgesendet um ein gemeinsames Lesebuch zu entwickeln. Mehr als 1785 Schülerinnen und Schüler hatten sich zurückgemeldet und tatsächlich auch fast genauso viele Texte eingesendet. Die Top 300 der Texte sind nun in einem Band im Wissner-Verlag erschienen. Der Titel: “Schreibfluss”!

Am 15.11. wurde das Buch jetzt im Theater Augsburg vorgestellt – die Moderation durfte ich übernehmen. Und das Haus war rappelvoll – denn eingeladen waren tatsächlich ALLE Autorinnen und Autoren…

Moderator des Nachmittags: Horst Thieme

Das Jahr 2007 hat die Stadt Augsburg unter das Thema “Wasser” gestellt – das Friedensfest “Pax” sowie auch die “Lange Nacht des Wassers” waren Rahmenprogramme für viele, viele kleine Veranstaltungen. Anlaß genug für das Augsburger Schulreferat unter Schul- und Bildungsreferent Sieghard SchrammHerrn Sieghart Schramm, den Schreibwettbewerb der Augsburger Schulen unter dem gleichen Motto zu veranstalten.

Damit die Moderation nicht zu dröge wurde und die vielen, vielen Texte, die vorgetragen wurden, auch in einem lustigen Rahmen eingebettet waren, hatten wir uns entschieden, das als Poetry Slam aufzusetzen. Und das kam gut an! Jeweils im 4er oder in 5er Blöcken traten die Kids an – und jeder Block bekam seine eigen Wertung (Preis waren jeweils Theater-Karten). Die Jury? Alle anderen Autoren – darunter natürlich ein Großteil der Autoren, der gar nicht selber vorlesen konnte.Abstimmungsrunde

Das Rahmenprogramm war auch große Klasse. Neben “Rap for Peace” – das Jugendtanzprojekt Augsburg (eine phantastische Kooperation zwischen Theater Augsburg, Kresslesmühle und dem Stadtjugendring) präsentierte Ausschnitte aus deren aktuellen Produktion “Rap goes Romeo and Juliet” – gab es auch von der Theatergruppe der Reichleschen Wirtschaftsschule einen Einblick in deren Arbeit. Musikalisch war die Gruppe Cello on Carne nicht nur fester Bestandteil, sondenr auch ein wirkliches Highlight. Der Oberstufenchor des Maria Theresia Gymnasiums präsentierte zudem eine Vertonung von Michael Stauners Text “Wir zwei gehören zusammen” – spitzenklasse!Lesender Schueler auf dem Thron

1700 Einreichungen gab es. Aus Platzgründen können natürlich nicht alle abgedruckt werden – und das ist schade. Aber 300 haben es geschafft! Und das gibt doch Mut für so ein Literaturprojekt, dass sich so viele Jugendliche für das Schreiben begeistern können.

Toll, das dieses Programm auch nächstes Jahr wieder laufen soll!

  1. Pingback: e-Thieme » Blog Archive » Das vierte „Augsburger Lesebuch ist fertig: “Ortswechsel - Schüler schreiben hier und da”

  2. Pingback: Kulturnetzwerk Augsburg » Blog Archiv » Schreibfluss - Augsburger Lesebuch von Schülern geschrieben

  3. Kommentar zu Schreibfluss - Augsburger Lesebuch von Schülern geschrieben von Kulturnetzwerk Augsburg » Blog Archiv »

    […] Weiterlesen » […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.