Mobiles Telefonieren im Grandma-Style II

P*PhoneWie schon in der ersten Lieferung zu diesem Thema beschrieben, ist das Old-School-Telefonieren ein hipper Trend. Schon vor ein paar Jahren gab es die Pokia-Webpage, die aber aus rechtlichen (und naheliegenden Gründen) sich umbenennen musste zu P*Phone. Anders als bei dem eher künstlerischen Ansatz des New Yorker Künstlers Tristan Perich hat P*Phone einen kommerziellen Ansatz und vertreibt Headsets im Retrodesign für eine riesige Reihe von Telefonen.

Erfinder und Gründer der Ein-Mann-Firma ist Nicolas Roop aus London. Er startete bereits vor 2 Jahren mit Pokia, zunächst noch mit Vertrieb über Ebay. Mittlerweile findet sich auf der Webpage ein eigener Shop – die einfachsten Headsets kommen auf 40 Pfund (ca. 60 Euro), die Bluetooth-Varianten kommen auf über 300 Pfund (ca. 450 Euro).

Mittlerweile gibt es auch schon Versionen, die sich an den Computer anschließen lassen (geeignet für Skype und andere Services). Kurzer Kommentar: Cool!

Weitere Artikel hierzu:
Erste Lieferung
Dritte Lieferung

  1. Pingback: e-Thieme » Blog Archive » Mobiles Telefonieren im Grandma-Style

  2. Pingback: e-Thieme » Blog Archive » Mobiles Telefonieren im Grandma-Style III

  3. Kommentar zu Mobiles Telefonieren im Grandma-Style II von e-Thieme » Blog Archive » Mobiles Telefonieren im Grandma-Style

    […] Weitere Artikel hierzu: – Zweite Lieferung – Dritte Lieferung […]

  4. Kommentar zu Mobiles Telefonieren im Grandma-Style II von e-Thieme » Blog Archive » Mobiles Telefonieren im Grandma-Style III

    […] Das ist jetzt bereits der dritte Artikel zu diesem Thema, denn wie schon in der ersten und zweiten Lieferung zu diesem Thema beschrieben, ist das Old-School-Telefonieren ein hipper Trend – und dieses Mal schreib ich nicht nur darüber, sondern dieses Mal betrifft es mich selber: “Old School”-Telefonie jetzt auch für mich privat. Zu meinem Geburtstag habe ich nicht nur von meiner Freundin das good old Mickey Mouse-Telefon bekommen, sondern auch ein Retro-Headset für mein Handy erhalten. Beginnen wir mit der dem Handy. Das habe ich mir gestern auf der CeBIT besorgt – vom Stand von Retrostar, die ich in Halle 27 / Digital Living getroffen habe. Begeistert stapfte ich damit auf den Sun Stand zurück (ja, ich hatte die ganze Woche Standdienst) und präsentierte den Hörer. Die Tonqualität ist erstaunlich gut und man kann am Hörer auch durch ein Button Gespräche annehmen/beenden wie auch die Lautstärke regulieren. Die extra zu erwerbende Tasche lohnt sich unbedingt mitzunehmen, da der Hörer wirklich nur schlecht in der Hosentasche unterzubringen ist (und entweder nach einer Knarre oder nach starken Emotionen aussieht). […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.