Literarischer Salon: Spannend & kurzweilig!

Literarischer Salon: Barbara Eschlberger, Horst Thieme, Juliane Votteler und Kurt Idrizovic (vLnR)Wie oft kommt es denn heute noch vor, dass man vier Leute an einen Tisch bekommt, die wirklich auch das gleiche Buch gelesen haben. Selten! Umso schöner, wenn es denn auch ausnahmslos gute Bücher und durchwegs spannende Gesprächspartner sind. Die Moderation der November-Ausgabe des Literarischen Salons (organisiert vom LiteraturTeam und dem Theater Augsburg) durfte ich jetzt bereits zum zweiten Mal übernehmen (der letze war April 2009).

Als Gäste waren auf dem Podium versammelt: Buchhändler Kurt Idrizovic der „Goethes Hinrichtung“ von Viktor Glass (Rotbuch) vorstellte, Brecht-Projekt-Koordinatorin Barbara Eschlberger, die sich Wolf Haas‘ neuesten Roman “Der Brenner und der liebe Gott“ (Hoffmann und Campe) vorgenommen hatte und die Intendantin des Theater Augsburgs Juliane Votteler mit „Lachsfischen im Jemen“ von Paul Torday (Berlin-Verlag).

Der Abend im Foyer des Augsburger Theaters war mit kontroversen aber immer knackig-spannenden Diskussionen ruckzuck um. Sogar das Publikum brachte sich ein: Der Brenner wurde mit Adrian Monk verglichen und ein Gast warf sich ins Zeug, um Viktor Glass‘ Roman gegen jedwege Kritik zu verwahren. Klasse. So soll ein Abend sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.