Linked 4 Music: Augsburger Kulturfestival für elektronische Musik

Linked 4 Music ist das erste eigenständige Kulturfestival für elektronische Musik in Augsburg. Musikbegeisterte und Veranstalter haben sich im Augsburger Verein „Linked 4 Music“ zusammengeschlossen, um bewusst Genregrenzen zu überschreiten. Aktuell wachsen in der elektronischen Musik die verschiedenen Stile zusammen, entstehen dadurch neue und innovativ klingende Tracks und wieder neue Stilrichtungen.

In den Augsburger Clubs Kantine, Mahagoni Bar, Capitol und Schwarzes Schaf werden am 3. und 4. Oktober 2008 die Creme de la Creme der elektronischen Musikszene auftreten: Der Industrial-Techno-Act und Grammy Nominee Motor und das weltweit bekannte Drum & Bass Label Metalheadz (u.a. mit Storm und D-Bridge) garantieren ein Abfeiern zu den aktuellen Hypes der elektronischen Musikszene. Als weitere Acts werden die NuRave- und Electro-Lieblinge autoKratz (Kitsune), Les Petits Pilous von Boys Noize Records, die Breakbeat-Helden Stanton Warriors oder die geballte Girlpower der Sick Girls aus Berlin erwartet.

Fans von House, Electro, Techno und Breakbeats können sich auf ein hochklassiges und zugleich abwechslungsreiches Festival freuen. Verschiedene Tickets (Einzel-, Tages- und Festivalticket) und ein Shuttle Bus zwischen den Locations machen es dem Publikum möglich, überall live dabei zu sein. Das Festival des Kulturvereins Linked 4 Musik hat den Finger am Puls der Zeit – auch jenseits von ausgetretenem Charts-Sound und alltäglichen Querbeet-Konzepten.

Dabei wurde auch auf Augsburger, lokale Künstler zurückgegriffen:

  • Sputnik Booster
    Sputnik Booster and the Future Posers präsentieren Electro-Trash der Premiumklasse 3, der auf den legendären Soundchips von Commodores C64, Nintendo Game Boy und Atari ST basiert. Verantwortlich für die Unterstützung der Live-Shows ist eine Horde von Papprobotern, die aus allem gemacht ist, was der Haushalt hergibt und tanzt, als gäbe es kein Morgen – für den nötigen Trashfaktor bei den explosiven Sputnik Booster-Konzerten ist also bestens gesorgt!
    Seit ihrer Gründung haben Sputnik Booster und sein ihn stets begleitender Blechhaufen mittlerweile über 60 Konzerte hinter sich gebracht, und das auch weltweit: neben zahllosen Konzerten in Deutschland gab es auch viele Auftritte im Ausland, so unter anderem etwa in Paris, Brüssel, Zürich, Amsterdam oder New York City. Neben zahlreichen Radio- und Samplerbeiträgen gab es 2006 auch einen Beitrag bei Artes „Tracks“. Anhören unter www.myspace.com/sputnikbooster
  • Shift69
    Mit Shift69 zeigt der Augsburger Elektroniker, dass er auch in der Minimal-Elektro und Synthie-Pop Szene überzeigenden Sound auf die Tanzfläche bringt. Aus dem 2004 entstandenen Experiment Shift69 hat sich inzwischen ein vielseitiges Glanzstück entwickelt, das mit motivierenden Klängen, kräftigen Rythmen und singenden Roboterstimmen ein harmonisches Gesamtbild zeichnet, das längst mehr als die Summe seiner Einzelteile ist. Die meist temporeichen Collagen geben mit beidem – der Liebe zu flächigen Melodien und der warmen Sterilität analoger Rythmen – die Ambition preis, die hinter den durchdachten Kompositionen steckt. Sein aktueller CD-Release „Language Error“ zeigt eine Frische und Vielseitigkeit – die sich über den Begriff Synthiepop hinauslehnt. Und live ist alles nochmal frischer, treibender und eben „Tanzbodengerecht“.
    Anhören unter www.myspace.com/shift69sounds
  • Hanuman Tribe
    Zwei Brüder, eine Intention: Rollin Breakbeat und eclectic Drum’n Bass live performen. Schubladen spielen keine Rolle. Was zählt, ist pure musikalische Energie und treibende Impulse, die direkt ins Bein gehen und auf dem Floor explodieren. Mit Hanuman Tribe präsentieren die zwei Vollblutmusiker Lilijan und Orchidan Waworka trickreiche, pumpende Eigenproduktionen, Live-Remixe bekannter Classics und eine schweißtreibende Performance. Immer den Schalk im Nacken, durchziehen Elemente aus Funk und Dub, auch mal Asian Vibes oder Balkan Beats ihr elektronisches Set. Alle Waffen sind erlaubt, hauptsache es rockt. Und das spürt man definitiv: Die beiden lieben und leben das Zeug und feiern mit dem Publikum, bis der laden kocht. Skills? Die beiden kommen vom klassischen Piano, 12 jahre Ausbildung auf dem Kerbholz. Waren Pianisten und Songwriter für NuJazz & Downbeatprojekte, Keyboarder in Dancehall & HipHop Formationen, sind Bandmitglieder des rumänischen Ausnahmekünstlers Dixi Krauser, Veranstalter erfolgreicher Clubevents wie Rude Girls Society und Spank The Funk und sorgen als Musikkorps in Hanumans Armee dafür, dass die Erde bebt. ADUH!

Wer steht hinter „Linked 4 Music“?
Im November 2007 beschlossen Manuela Guhra, Julia Strauß, Dominik Martin und Daniel Stiegelmayr, eine Plattform zu errichten, um ein Kulturfestival für elektronische Musik zu organisieren. Daraus entstand wenig später der gemeinnützige und unabhängige Verein „Linked 4 Music“. Damit kamen Kulturschaffende aus drei Generationen zusammen. Die erste Idee, das Festival in einer einzigen großen Location zu veranstalten, wurde schnell zugunsten eines mehrere Clubs umfassenden Konzepts verworfen. Obwohl man sich auf den Bereich der elektronischen Musik beschränkte, sollte doch ein möglichst buntes und vielseitiges Programm für ein musikbegeistertes und offenes Publikum entstehen. Auch wenn es naturgemäß nicht einfach ist, finanzielle Unterstützung im Kulturbereich zu erhalten, hat es sich Linked 4 Music zum Ziel gemacht, ein hochkarätig besetztes Festival vorzubereiten und dieses jährlich durchzuführen.

Das erste Kulturfestival für elektronische Musik in Augsburg, Linked 4 Music, findet von Freitag, den 03.10.08, bis Samstag, 04.10.2008, statt. Mehr infos unter www.linked4music.de.

Das Programm in Kürze:

Freitag, 3.10.2008

  • Capitol (Electro / Techno)
    Support: MS Rowboat (Elektro.Nische) & DJ Bloodfire (Kommando 6)
    Live: My Robot Friend (Soma / USA) & Motor (Kompakt / USA)
  • Schwarzes Schaf (Breakbeat)
    Support: Phantomas & Kones (BRIC-á-BREAK)
    Live: Hanuman Tribe (Rude Girls Society)
    Stanton Warriors (Punks / UK)
  • Mahagoni Bar: (Baile Funk / Grime / Reggaeton / Crunk)
    Support: K-Rimey (Smoove)
    Sick Girls (Grime Time / Berlin)

Samstag, 4.10.2008

  • Kantine Floor 1 (Drum & Bass / Jungle)
    Metalheadz Night
    Krimeforce UK & Benchmark (Trust In Stereo)
    D-Bridge, Storm & MC Justyce (Metalheadz / UK)
  • Kantine Floor 2 (Electropop / Electro)
    Support: MS Rowboat (Elektro.Nische), Rerun (Tricky Disco)
    Live: Shift 69
    Live: autoKratz (Kitsune / UK)
  • Mahagoni Bar (French House / Electro / Techno)
    Support: DJ Bloodfire (Kommando 6) & Steff Ungawa
    Live: Sputnik Booster, Les Petit Pilous (Boys Noize Records / F) & D.I.M. (Boys Noize Records)
  • Schwarzes Schaf (Dubstep / Grime / Bassmusic)
    We Love Bass feat. International Ekwiti, Grizu & Krimeforce UK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.