Gründer von Wikipedia: Was wird in Zukunft alles frei sein?

Jimmy WalesJimmy Wales, Gründer der Wikipedia, hat während einer Veranstaltung des Berkman Center for Internet & Society der Harvard Law School am 27.9.2005 eine Liste von den Dingen, die nach seiner Meinung in Zukunft frei sein werden, vorgestellt. Wichtig ist die Tatsache, das er davon ausgeht, dass sie frei sein werden – nicht sein sollten.

Folgende zwölf Punkte erwähnte Jimmy Wales (ich führe sie folgend in englischer Sprache auf):

  1. Free the Encyclopedia
  2. Free the Dictionary
  3. Free the Curiculum
  4. Free the Music
  5. Free the Art
  6. Free the File Formats
  7. Free the Maps
  8. Free Product Identifiers
  9. Free the search engine
  10. Free the Communities
  11. Free the TV listings
  12. Free academic publishing

Mehr Informationen finden sich auf der Präsentationen-Sammlung von Wikibooks – dort werden zwar nur zehn statt der zwölf Prognosen erwähnt, geben aber einen guten Einblick auf Wales’ Argumentation. Seine Vision wurde auf der Wikimania-Konferenz in Frankfurt im August diesen Jahres vorgestellt und ständig weiter aktualisiert (Blog von Ethan Zuckerman auf http://www.worldchanging.com/ über diesen Berkman-Center-Event).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.