Gehirnzellen mit einem Computerchip verknüpft!

Gehirnzellen auf einem ChipBelieve it or not, aber Forscher an der Universität Padua in Italien haben einen “Neuro-Chip entwickelt, in dem lebende Gehirnzellen und elektronische Schaltkreise zusammenkommen! Die Wissenschaftler haben mehr als 16.000 Transistoren auf einem Chip mit einer Fläche von einem Quadratmillimeter gequetscht und dann mit einer Proteinlösung, die sich auch in jedem Gehirn findet, die Nervenzellen angeschlossen.

Gehirnzellen auf einem ChipNatürlich kann es noch Jahre dauern um wirkliche medizinische Entwicklungen für Menschen mit Erkrankungen wie Blindheit, Lähmungen oder anderen Behinderungen heilen oder wenigstens unterstützen zu können. Trotzdem sind diese Forschungsergebnisse sehr wichtig für die weitere medizische Forschung und auch für die Herstellung von Medikamenten.

Mehr Informationen gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.