Filmwettbewerb – aber ausschließlich für Handyfilme

Handyregisseure aufgepasst! Noch bis zum 14. März können alle Handyfilmer ihre eigenen Werke auf die Webpage des Mobile Film Festivals hochladen und unter Umständen tolle Preise gewinnen. Das Motto des ungewöhnlichen Festivals lautet „1 Handy, 1 Film, 1 Minute.“ Und ja, klar: Als Kamera sind natürlich ausschließlich Mobiltelefone zugelassen.

Die Regeln sind einfach: Am Wettbewerb nehmen ausschließlich Filme teil, die mit einem Mobiltelefon gedreht wurden.
Die maximale Dauer der Filme ist eine Minute. Thema und Genre sind frei. Die Filme können innerhalb oder außerhalb der Telefone geschnitten werden, wobei auch ungeschnittene Filme zugelassen werden. Die Teilnahme ist natürlich kostenfrei.

Die siebenköpfige Jury, in unter anderem der Filmproduzent Oliver Berben und die Schauspielerin Anna Maria Mühe sitzen, wird die Preise für den besten Film, das beste Drehbuch und den besten ungeschnittenen Film vergeben. Der beste Streifen wird mit 1.000 Euro belohnt, das beste Drehbuch sowie die beste Plansequenz mit je 500 Euro. Der Publikumspreis ist mit 1.000 Euro dotiert. Die Zuschauer im Netz können ab dem 20. März über den Publikumspreis abstimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.