Dave Winer, Erfinder von RSS in NerdTV

Dave WinerIn NerdTV #6 erzählt Dave Winer, ein Urgestein der amerikanischen Programmierer-Szene, die Geschichte, wie er RSS erfunden hatte – und auch, wie er darum kämpfen musste, dass man ihm diese Idee nicht gleich wieder wegnimmt. By the way: Unter anderem war Dave Winer auch Mitte der 90er an Wired beteiligt, jetzt ist er seit 2003 mit einem Forschungsstipendium am Berkman Center for Internet & Society, Harvard Law School ausgestattet.

Robert X. CringelyNerdTV ist eine neue online TV Show des Journalisten Robert X. Cringerly, der sich selbst auch äußerst selbstironisch als „sex symbol, airplane enthusiast and adventurer“ bezeichnet. Berühmtberüchtigt wurde er über seine Geschichte des Personal Computers „ Triumph of the Nerds“ und seinem absolut empfehlenswerten Buch „ Nerds 2.0.1: A Brief History of the Internet“, in dem er die Geschichte des Internets erzählt.

In seiner vorhergehenden NerdTV-Folgen lässt er sehr ausführlich Andy Hertzfeld (der erste Macintosh-Programmierer), Max Levchin (CoFounder von Paypal), Bill Joy (Sun CoFounder und der Vater des Berkley UNIX), Brewster Kahle (Gründer des Internetarchives) und Tim O’Reilly (Open Souce Pionier) zu Worte kommen. In seiner aktuellen Folge ist Dave Winer an der Reihe. Und der erzählt gerne von seiner eigenen Geschichte – und wie er die RSS Technologie, die bei Blogs zum Beispiel in Verwendung sind, erfunden hat.

Dabei spart er nicht an Geschichten aus dem Silicon Valley und gibt Einblicke in die frühe Geschichte von Apple, Microsoft und vielen anderen, die nur noch wirklich Interessierten – oder gaaaaanz alten Hasen – etwas sagen (Personal Software, die das erste Spreadsheet Programm VisiCalc publiziert hatten). Auch bleiben seine eigenen Firmengründungen nicht unerwähnt: Living Videotext und UserLand Software, die Content Management Systeme herstellte und auch mit Radio UserLand ein Weblog Publishing System, das sowohl das Erstellen eines Weblogs, als auch das Lesen von anderen Weblogs ermöglicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.