Augsburger Kunstförderpreis 2007 verliehen

Kunstförderpreisträger 2007Die Stadt Augsburg vergibt seit dem Jahr 1958 – damals noch ausschließlich in der bildenden Kunst – einen Kunstförderpreis. Im Laufe der Zeit sind mehr und mehr Sparten hinzugekommen: 1970 Musik, 1980 Literatur, ein Jahr später Architektur und dann seit 1987 die Sparte Ballett. Dieses Jahr – gestern und im Goldenen Saal des Rathauses – wurde in allen Sparten ein Preis verliehen – wie man in den letzten Jahren erfahren durfte, musste das ja nicht immer so sein, denn die Jury kann entscheiden, eine Verleihung auszusetzen (letztes Jahr in der Literatur). Natürlich kann es auch einmal passieren, das sich keiner gemeldet hat (vor zwei Jahren in der Sparte Architektur)… Tatsächlich konnte man dieses Jahr aber sogar eine Steigerung der Bewerbungen vermelden! Insgesamt haben sich 53 Bewerberinnen und Bewerber gemeldet – das sind 14 mehr als letztes Jahr. Achja: Wieder durfte ich die Moderation der Feier übernehmen!

Aus den Richtlinien für die Vergabe des Kunstförderpreises: “Sinn und Zweck des Preises ist es, außergewöhnliche, künstlerische Begabungen auf den Gebieten der Architektur, des Balletts, der Bildenden Kunst, der Literatur und der Musik anzuerkennen und ihre künftige Entwicklung auch in finanzieller Hinsicht zu fördern.”

Dieses Jahr war der Preis mit stolzen 3000 Euro dotiert – und ich würde sagen, damit lässt sich doch schon allerhand anfangen, oder? “Die Bewerber müssen entweder im Raum Augsburg geboren sein ODER bei Ablauf der Bewerbungsfrist mindestens drei Jahre ihren Wohnsitz im Raum Augsburg haben.”

Die Preisträger waren im Folgenden:

  • Melanie Fischer: Sparte Architektur
  • Nicole Asmus: Sparte Ballett
  • Natalija Ribovic: Sparte Bildende Kunst (sie war leider an dem Abend noch in Tokyo)
  • Kai Bleifuß: Sparte Literatur
  • Raguel Ott: Sparte Musik
  • Maria Bader: Sonderpreis in der Sparte Ballett – Maureen Denman-Preis

Der genaue Wortlaut der Jury-Würdigungen findet sich auf der Webpage der Stadt Augsburg! Auch 2008 wird wieder der Kunstförderpreis verliehen werden – bewerben kann man sich dann wieder beim Kulturbüro der Stadt Augsburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.