Architekturwoche A4 startet am 31.5.

A4 LogoUnter dem Motto „Auf die Plätze…“ lädt die diesjährige Architekturwoche A4 zur „hautnahen“ Auseinandersetzung mit den kulturellen und historischen Entwicklungen der Stadtarchitektur in Bayern ein. Plätze sind wesentliche Elemente von Städten – sie laden zum Verweilen, zum Hinsetzen aber auch zum Handeln auf. Wie geht eine Stadt mit ihren Plätzen um? Was trieb die Gestalter? Wie werden sie genutzt und wie wollen wir sie eigentlich nutzen? Vom 1. bis 6. Juni 2008 warten an- und aufregende Aktionen, Veranstaltungen, Führungen, Vorträge und Diskussionen in ganz Bayern auf Entdecker mit „Appetit auf Architektur“. Auch in Augsburg finden die „A4“ statt und startet hier sogar schon einen Tag früher, nämlich am 31.5./20 Uhr mit der Verleihung des Thomas-Wechs-Preises auf dem Elias-Holl-Platz.

Die Architekturwoche Bayern ermuntert nun schon zum vierten Mal zum aktiven Hinschauen und Erleben. In diesem Jahr nimmt die „Zeitmaschine Architektur“ mit auf eine Reise in die jüngere Vergangenheit der Baukultur in Bayern. Beispielhafte Gebäude, Straßen, Plätze und Stadtteile aus den letzten 60 Jahren kommen unter die Lupe. Identität, Entstehungsgeschichte, heutige gesellschaftliche Bedeutung und die Frage nach dem zukünftigen Umgang mit den prägenden Bauwerken und Orten der jeweiligen Stadt sind dabei wichtige Themen dieser architektonischen Zeitreise, bei der es auch darum geht das architektonische Erbe dieser Zeit schätzen zu lernen und wenn möglich zu bewahren und zu pflegen.

Die Architekturwochen des Bundes Deutscher Architekten BDA in Bayern haben sich seit ihrem erfolgreichen Start mit der A1 im Jahre 2002 in München, und der Ausbreitung in viele weitere bayerische Städte, eine breite öffentliche Auseinandersetzung mit architektonischen Themen zum Ziel gesetzt.

Das Augsburger Programm umfasst ein umfangreiches Programm zum Beispiel mit einer Exkursion nach Neu-Ulm, Ausstellungen, Diskussionen, Musik und Vorträgen. Auch ich mache mit und so wird es einen Open Mic des Augsburger Poetry Slam Lauschangriff am 1.6./21 Uhr geben, den die Placeholder Value Beachrockerz musikalisch untermalen werden. Mit dabei Stefan Görsing (Gießen), Darah Hakenberg (Strasbourg) und Peh (Berlin) – und natürlich alle SlammerInnen, die Lust haben, mitzumachen!

Mehr Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.